It´s Picknicktime

Lass die Affenhitze drin, hol dir den Sommer auf den Teller und den Genuss unter den freien Himmel. Genieß die Natur, entflieh dem Alltag und iss im Freien!

 

Der Picknickkorb ist im Nu gepackt, die Leckereien schnell gezaubert und in Gläser gefüllt, die Getränke eisgekühlt - ab geht´s auf die Picknickdecke.

 

Snack dich durch´s Picknickvergnügen...


Kalte Paprikasuppe

  

Diese kalte Suppe ist herrlich für heiße Sommertage und eignet sich perfekt, mitgenommen zu werden, um sie in der Natur zu schlürfen. Einfach in ein Glas füllen, Deckel drauf und ab geht´s auf die Picknickdecke.

 

Zutaten für 2 Portionen 

500 g rote Paprika

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

2 EL Olivenöl + 1 EL natives Olivenöl extra

1 EL Tomatenmark

1 TL Paprikapulver edelsüß

1/2 TL Paprikapulver geräuchert

1 EL Aceto balsamico

0,25 l Gemüsesuppe

1 Zweig Rosmarin

0,25 l Tomatensaft

Meersalz

Cayennepfeffer

Basilikumblätter

 

So funktioniert´s

Paprika putzen, waschen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Paprikastücke darin ca. 8 Minuten darin braten, bis sie anfangen zu bräunen. Zwiebel und Knoblauch dazu geben und kurz mitdünsten.

Tomatenmark und Paprikapulver unterrühren und mit Aceto balsamico ablöschen. Die Gemüsesuppe hinzugießen.

Den Rosmarinzweig dazugeben und aufkochen, zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen, bis der Paprika weich ist.

Rosmarinzweig entfernen, Suppe mit einem Stabmixer pürieren und durch ein feines Sieb streichen.

Tomatensaft hinzufügen, abkühlen lassen.

Die kalte Suppe mit Meersalz und Cayennepfeffer würzen und servieren - mit Olivenöl beträufeln und Basilikumblätter garnieren.


Reissalat mit Mango und Erdnüssen

  

Ein ideales Gericht, das sich hervorragend vorbereiten und verpacken lässt, um es im Grünen zu genießen. Knackig, frisch und bunt - ideal für Sommertage.

  

Zutaten für 2 Portionen

 

Für den Salat

70 g Wildreismischung

100 g Karotten

1 roten Spitzpaprika

1 - 2 knackige kleine Gurken

1/2 reife Mango

2 Frühlingszwiebel

1 kleine rote Zwiebel

Meersalz

einige Korianderblätter

einige Minzeblätter

 

Für die Sauce

Ingwer (ca. 2 cm)

1 Knoblauchzehe

2-3 EL Limettensaft

1 EL brauner Zucker

1 TL Sambal Oelek

2 EL Erdnussöl

Meersalz

2-3 EL Sojasauce

50 g geröstete und gesalzene Erdnüsse

 

So funktioniert´s

Für den Salat den Wildreis in Salzwasser bissfest kochen, abseihen, mit kaltem Wasser übergießen und abtropfen lassen.

Karotten schälen und in feine Streifen schneiden.

Spitzpaprika putzen, waschen, entkernen und in schmale Streifen schneiden.

Frühlingszwiebel putzen und in feine Röllchen schneiden.

Gurke waschen, entkernen und in kleine Stücke bzw. feine Streifen schneiden.

Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Stein lösen und in feine Streifen schneiden.

Kräuter waschen und grob hacken. Alle Zutaten miteinander vermengen.

 

Für die Sauce den Ingwer und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Limettensaft mit braunem Zucker verrühren und unter den Ingwer-Knoblauch rühren, mit Sambal Oelek, Erdnussöl, Meersalz und Sojasauce verrühren.

Die Sauce über Reis, Gemüse, Mango und Kräuter gießen und 15 Minuten ziehen lassen. Im Anschluss nochmals abschmecken.

Die Erdnüsse grob hacken und darüber streuen.


Gegrillte Flade mit Tomaten-Oliven-Paste

  

Möchte man die Fladen zum Picknick mitnehmen, so können sie gut am Griller vorbereitet werden. bzw. mit einem mobilen Griller geht´s gleich auch vor Ort. Der Teig ist im nu vorbereitet und unkompliziert mitzunehmen.

 

Zutaten für 2 Portionen  (ca. 6 Fladen, je nach Größe)

 

Für die Flade

175 ml warmes Wasser

1/2 Germ

1/4 TL Zucker

250 g Weizenmehl

2 EL Olivenöl

1 TL grobes Meersalz

 

Für die Tomaten-Oliven-Paste

50 g entsteinte schwarze Oliven - abtropfen lassen

50 g getrocknete Tomaten - abtropfen lassen

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

1 EL Kapern - abtropfen lassen

1 TL Aceto balsamico

frische Basilikumblätter

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

 

So funktioniert´s

Für den Teig der Flade mit der Germ, Zucker und 2 TL warmes Wasser ein Dampfl herstellen, gehen lassen.

Mehl mit dem restlichen Wasser, Dampfl, Salz und Olivenöl zu einem klebrigen, glatten, elastischen Teig kneten. Zu einer Kugel formen, rundherum mit Olivenöl einstreichen und zugedeckt an einem warmen Ort auf das doppelte Volumen gehen lassen.

 

Den Griller für direkte mittlere Hitze vorbereiten.  

 

Den Teig auf eine geölte Arbeitsfläche legen und in ca. 6 gleichgroße Stücke teilen (je Portion ca. 60g). Die Teigportionen mit geölten Händen zu Kugeln formen und diese auf
20 cm Länge und 1 cm Dicke kräftig ausziehen. Damit der Teig feucht und geschmeidig bleibt, etwas Öl auf den Teig geben. Die Teigfladen zwischen Packpapierlagen stapeln.

Die Teigfladen vorsichtig über direkter mittlerer Hitze auf den Grillrost legen.

Nach 1 bis 2 Minuten wird der Teig von unten knusprig und dunkel, oben bläht er sich leicht auf. Die Teigfladen wenden und ca. 6 Minuten weiterbacken, bis beide Seiten angebräunt sind. Während dieser Zeit die Fladen jede Minute wenden.

Die fertigen Fladen abkühlen lassen oder aber auch gleich warm genießen.

 

Für die Tomaten-Oliven-Paste die Oliven, Tomaten und Knoblauch in einer Küchenmaschine grob hacken, mit Öl und den restlichen Zutaten mixen und zu einer feinen Paste verarbeiten. Wenn erforderlich, etwas Öl hinzufügen.


Mokka-Tarte

  

Auch an heißen Tagen darf Schokolade nicht fehlen - in Form von kleinen Törtchen sind diese Mokka-Tartes genau das Richtige für´s Picknick.

  

Zutaten für  6 Tartelettes (10 cm Durchmesser)

 

Für  den Mürbteig:

125 g glattes Mehl

30 g Staubzucker

30 g Kakaopulver

100 g kalte Butter

3 EL kalter starker Espresso

 

Hülsenfrüchte zum Backen

 

Für  die Fülle:

200 g Schlagobers

160 g feine dunkle Schokolade

2 kleine Eier

1/2 TL Vanillepaste

 

So funktioniert´s

Für den Mürbteig alle Zutaten in einer Schüssel mit der Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

 

Inzwischen für die Fülle Schlagobers erwärmen, Schokolade in grobe Stücke brechen und darin schmelzen lassen. Abkühlen lassen. Die Eier nach der Reihe mit dem Mixer darunter rühren, die Vanillepaste unterrühren.

 

Backrohr auf 180°C Umluft vorheizen.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf 3 mm Stärke ausrollen. Die Tarteformen damit auslegen - Teig über den Rand ziehen, Reste abschneiden. Tarteformen mit Backpapier belegen, in die Einbuchtung Hülsenfrüchte füllen und 10 Minuten blindbacken.

Anschließend das Backpapier mit den Hülsenfrüchten entfernen und für weitere 2 Minuten backen.

Tarteformen herausnehmen und überkühlen lassen, Backtemperatur auf 150°C reduzieren.

Tarteformen mit der Creme füllen und für weitere 20 Minuten in das Backrohr schieben, bis die Kruste der Fülle leicht aufgebrochen ist.

In den Formen abkühlen lassen, auslösen  und genießen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0